1. Vorläufige Bestimmungen

1.1. Der Newsletter-Service besteht darin, abonnierten Benutzern (im Folgenden: „Benutzer“) per E-Mail an die im Rahmen des Registrierungsvorgangs angegebene Adresse des Benutzers aktuelle Informationen über die von Oem24 Sp. z o. o. Produkte und Dienstleistungen (nachfolgend: „Newsletter“).

1.2. Die Dienstleistung wird erbracht:

1.2.1. Nutzung der Website www.oem24.pl (im Folgenden als „Website“ bezeichnet);

1.2.2. kostenlos;

1.2.3. auf unbestimmte Zeit.

1.3. Der Newsletter-Service wird von OEM24 Sp. z o. o. mit Sitz in Nowa Sól an der ul. Inżynierska 8, 67-100 Nowa Sól, eingetragen im Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters unter der Nummer 0000961208, mit NIP: 9252136057, REGON: 521503278, Telefonnummer (68) 37 78 005, E-Mail: info@oem24 .pl (im Folgenden als Administrator oder OEM24 Sp. z o.o. bezeichnet).

  1. Anmeldung

2.1. Die Registrierung für den Dienst ist gleichbedeutend mit der Annahme dieser Bestimmungen und der auf der Website verfügbaren Datenschutzrichtlinie (im Folgenden als „Datenschutzrichtlinie“ bezeichnet) durch den Benutzer.

2.2. Um sich für den Newsletter-Service anzumelden, müssen Sie:

2.2.1. Füllen Sie das auf der Website verfügbare Registrierungsformular aus, indem Sie die E-Mail-Adresse des Benutzers angeben;

2.2.2. akzeptieren Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen;

2.2.3. akzeptiere die Datenschutzrichtlinie;

2.2.4. sich damit einverstanden erklären, den Newsletter an die vom Benutzer angegebene E-Mail-Adresse als kommerzielle Informationen im Sinne des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen (Gesetzblatt von 2017, Pos. 1219, konsolidierter Text) zu erhalten;

2.3. Einwilligungen in den Erhalt des Newsletters sind vollkommen freiwillig. Die Nichterteilung der Einwilligung hat zur Folge, dass der Newsletter-Dienst nicht erbracht werden kann.

2.4. Die Registrierung für den Newsletter-Dienst gemäß dem oben unter Punkt 2.2 angegebenen Verfahren führt zur Aufnahme der E-Mail-Adresse des Benutzers in die E-Mail-Liste. Die E-Mail-Adresse des Benutzers wird sein verwendet, um die Benutzer-Newsletter zu versenden.

2.5. Zur Nutzung des Newsletter-Dienstes ist Folgendes erforderlich:

2.5.1. Besitz entsprechender Geräte: Computer, Laptop oder sonstiges Multimediagerät mit Internetzugang;

2.5.2. Zugriff auf E-Mails.

2.6. Der Administrator stellt die unter Punkt 2.5.1 oben genannten Geräte, Browser oder den Zugang zum Internet nicht zur Verfügung.

  1. Nutzung des Newsletter-Dienstes

3.1. Der Nutzer ist verpflichtet, bei der Anmeldung zum Newsletter-Dienst und bei dessen Nutzung wahrheitsgemäße Daten anzugeben. Der Nutzer ist verpflichtet, die Daten im Falle einer Änderung zu aktualisieren.

3.2. Der Benutzer verpflichtet sich, den Newsletter-Dienst in Übereinstimmung mit dem Gesetz und den in dieser Verordnung festgelegten Regeln zu nutzen. Es ist dem Nutzer untersagt, rechtswidrige Inhalte bereitzustellen, die gegen das Gesetz oder die guten Sitten verstoßen.

3.3. Der Benutzer verpflichtet sich, keine Maßnahmen zu ergreifen, die in irgendeiner Weise das Funktionieren des Newsletter-Dienstes, der Website oder ihrer Elemente beeinträchtigen würden, und verpflichtet sich insbesondere, jegliche Eingriffe in den Inhalt der Website oder ihre technischen Elemente zu unterlassen.

3.4. Der Administrator ist berechtigt, Änderungen am Newsletter-Dienst vorzunehmen sowie die Bereitstellung des Dienstes ohne Angabe von Gründen dauerhaft oder periodisch einzustellen.

3.5. Der Newsletter unterliegt dem Urheberrecht oder anderen Rechten, die dem Administrator oder anderen Personen zustehen.

  1. Reklamationen

4.1. Beschwerden bezüglich des Newsletter-Dienstes können vom Benutzer zum Beispiel eingereicht werden:

4.1.1. schriftlich an die Adresse des Administrators

4.1.2. per E-Mail an folgende Adresse: info@oem24.pl.

4.2. Es wird empfohlen, dass die Beschwerde eine Beschreibung der Beschwerde, die Anfrage des Benutzers und die Daten des Benutzers enthält. Die Anforderungen des vorstehenden Satzes haben die Form von Empfehlungen und berühren nicht die Wirksamkeit von Beschwerden, die ohne die empfohlene Beschreibung der Beschwerde eingereicht werden.

4.3. Innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Beschwerde des Benutzers wird der Administrator auf die Beschwerde reagieren und den Benutzer über das weitere Verfahren informieren.

  1. Personenbezogene Daten

5.1. Von Benutzern bereitgestellte personenbezogene Daten in im Rahmen der Anmeldung und Nutzung des Newsletter-Dienstes werden vom Administrator verarbeitet.

5.2. Die Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Benutzer ist freiwillig, jedoch erforderlich, damit der Administrator den Newsletter-Service bereitstellen kann. Die Nichtbereitstellung der Daten hat zur Folge, dass der Newsletter-Service nicht bereitgestellt werden kann.

5.3. Der Benutzer hat das Recht, auf seine personenbezogenen Daten zuzugreifen und sie gemäß geltendem Recht zu korrigieren und zu löschen.

5.4. Ausführliche Bestimmungen zum Schutz der personenbezogenen Daten des Nutzers finden sich in der Datenschutzerklärung.

5.5. Personenbezogene Daten können an die Stelle übermittelt werden, deren Dienste der Administrator beim Versenden des Newsletters in Anspruch nimmt.

  1. Abmeldung vom Newsletter

6.1. Der Nutzer kann den Newsletter-Service jederzeit und ohne Angabe von Gründen abbestellen. Ein solcher Antrag ist an den Administrator zu richten, z.B. per E-Mail an die folgende Adresse: info@oem24.pl oder schriftlich an die Adresse des Administrators.

6.2. Der Administrator behält sich das Recht vor, die Bereitstellung des Newsletter-Dienstes jederzeit einzustellen. Der Administrator informiert den Benutzer über die Einstellung des Newsletter-Dienstes an die E-Mail-Adresse, die im Rahmen des Newsletter-Abonnements angegeben wurde.

  1. Änderungen dieses Reglements

7.1. Der Administrator behält sich das Recht vor, diese Bestimmungen aus wichtigem Grund zu ändern.

7.1.1. die Notwendigkeit, die Vorschriften an das Gesetz oder Entscheidungen und Urteile von Gerichten oder Behörden anzupassen;

7.1.2. Änderungen der Funktionalität des Newsletter-Dienstes oder der Website;

7.1.3. Änderung von Daten, einschließlich Namen, Adressen, Identifikationsnummern, die in den Vorschriften enthalten sind;

7.1.4. Benutzerservice verbessern.

7.2. Der Benutzer wird über die Änderung der Bestimmungen informiert, indem eine Benachrichtigung über die Änderung der Bestimmungen an die E-Mail-Adresse des Benutzers gesendet wird (zusammen mit einem Link zu den geänderten Bestimmungen).

7.3. Vor dem Datum des Inkrafttretens der geänderten Bestimmungen kann der Benutzer gegenüber dem Administrator erklären, dass er die geänderten Bestimmungen nicht akzeptiert. Ein Widerspruch gegen die Änderung des Reglements ist gleichbedeutend mit der Kündigung des Newsletter-Dienstes durch den Nutzer.

7.4. Gibt der Nutzer die unter Ziffer 7.3 genannte Erklärung nicht ab oder kündigt er den Newsletter-Service nicht vor Inkrafttreten der geänderten Regelungen, so sind die geänderten Regelungen für ihn bindend.

  1. Anwendbares Recht und Streitbeilegung

8.1. Das Recht, das auf den zwischen dem Administrator und dem Benutzer geschlossenen Vertrag über die Bereitstellung des Newsletter-Dienstes unter den in diesen Bestimmungen festgelegten Bedingungen anwendbar ist, ist polnisches Recht.

8.2. Alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Abschluss oder der Erfüllung des Vertrags über die Bereitstellung des Newsletter-Dienstes werden von den zuständigen ordentlichen Gerichten in Polen entschieden.

8.3. Ein Nutzer, der Verbraucher ist, hat die Möglichkeit, Beschwerden außergerichtlich zu bearbeiten und Ansprüche geltend zu machen – Informationen zu den Regeln des Zugangs zu Streitbeilegungsverfahren finden Sie unter folgender Adresse: http://www. uokik.gov.pl, in der Registerkarte „Gütliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten“. Der Verbraucher hat auch das Recht, die EU-OS-Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung zu nutzen, abrufbar unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

  1. Schlussbestimmungen

9.1. In Angelegenheiten, die nicht unter diese Verordnung fallen, gelten die allgemein geltenden Bestimmungen des polnischen Rechts, insbesondere: das Gesetz vom 23. April 1964, das Bürgerliche Gesetzbuch (Gesetzblatt von 2017, Pos. 459, konsolidierter Text), das Gesetz vom 30. Mai , 2014 über Verbraucherrechte (Gesetzblatt von 2017, Pos. 683, konsolidierter Text) und das Gesetz vom 18. Juli 2002 über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen (Gesetzblatt von 2017, Pos. 1219, konsolidierter Text).

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie einen Rabatt auf Ihren ersten Einkauf!

× Wie können wir Ihnen helfen?